Mogilevka

Aus Kellerkompanie Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

[04.03.2017 - * ] Die Mogilevka Kampagne spielt im, vom Bürgerkrieg geplagten, Tchernorussland. Die Bürger Mogilevkas (Spielerfraktion) kämpfen gegen die Chernarus Ground Forces und die ChDKZ (Gegnerfraktion). Die Handlung findet grob um 2020 herum statt, die Missionen werden in chronologischer Reihenfolge gespielt.

Mogilevka.jpg

Lage

Wir sind eine regionale Bürgerwehr im vom Bürgerkrieg zerütteten Tchernorussland. Finanziert werden wir von einem russischen, ultra-nationalistischen Oligarchen (Schwutin), dem wir die Schürfrechte für unsere Bodenschätze versprochen haben. Im Gegenzug hat er uns Arbeitsplätze und Wohlstand versprochen. Wir sind ein bunt zusammengewürfelter Haufen aus Ex-Soldaten, gewöhnlichen Bürgern, Verbrechern und Tagelöhnern, die ihre Heimat Chernarus nicht kampflos aufgeben werden. Unsere Ausrüstung erhalten wir vom Waffenhändler Rasputin. Sein wahrer Name scheint Schwaggotski zu sein und zusammen mit seinem Bruder Geckorski ist er der Kopf der Mafia.

Hintergrundstory

In Chernorussland tobt ein blutiger Bürgerkrieg nachdem sich die ChDKZ (Chernarussian Movement of the Red Star) erhoben hat um gegen die faschistische Diktatur im Land zu rebellieren. Leider zeigte sich relativ schnell, dass diese Bewegung mit dem Kommunismus in seiner eigentlichen Idee nicht mehr viel gemeinsam hat. Die ChDKZ hat mehrere Dörfer und Städte unter ihrer Kontrolle und terrorisiert dort die Bevölkerung. Das Militär ist stark geschwächt durch die politischen Unruhen und allgemein schlechte Wirtschaftslage im Land. Die hohe Zahl an Deserteuren tut ihr übriges. Die Bürger der kleinen Stadt Mogilevka haben genug davon mit Füßen getreten zu werden und sehnen sich mehr denn je nach Sicherheit, Freiheit und Gerechtigkeit und greifen deshalb zu den Waffen.

Fraktionen

(Grün) Mogilevka - Eine Ansammlung von Kommunisten, Bauern, Bürgern, Abschaum und anderen Gesellen, die die Schnauze voll davon haben ständig den Kürzeren zu ziehen. Finanziert werden sie von einem russischen Oligarchen, dem im Gegenzug die Schürfrechte für die Region versprochen wurden. Im Gegenzug bekommt Mogilevka finanzielle Mittel um Waffen zu kaufen und für spätere Zeiten sind Arbeitsplätze und Wohlstand versprochen worden.

(Blau) Mafia - Der Waffenhändler Schwaggotski (Rasputin) und sein treuer Gehilfe Geckorski sind die Anführer der Mafia. Man munkelt sie seien Brüder und polnischer Abstammung, aber man weiß es nicht. Rasputin scheint Mogilevka freundliche gesinnt, zumindest solange der Rubel rollt.

(Rot) Chernarus Ground Forces - Die reguläre Armee von Chernorussland unter der Kontrolle des faschistischen Dikatators. Chernorusslands geringe Wirtschaftsleistung, gepaart mit politischen Unruhen innerhalb der Regierung und dem tobenden Bürgerkrieg, haben dafür gesorgt, dass die Armee bei weitem nicht mehr auf ihrem einstigen Niveau ist.

(Gelb) ChDKZ - Als Untergrundbewegung angefangen ist sie jetzt viel mehr eine konventionelle Kampfkraft mit militärischen Strukturen und entsprechender Mannstärke. Ihr Arsenal kommt zum Teil aus eroberten bzw. geklauten Beständen der Chernarussischen Armee, zum anderen vom Schwarzmarkt bzw. Waffenhändlern. Seitdem sich die ChDKZ gegen die Regierung erhoben hat, tobt ein blutiger Bürgerkrieg, bei dem die ChDKZ versucht Dörfer und Städte unter die Kontrolle ihrer eisernen Hand zu bringen.

Was bisher geschah (chronologisch)

- Der faschistische Diktator Schwadolf kommt an die Macht in Chernarus.

- Ein blutiger Bürgerkrieg zwischen der ChDKZ und den Chernarus Ground Forces entflammt.

- Der Oligarch handelt einen Deal mit Mogilveka aus. Im Gegenzug für Bodenschätze wird er Mogilevka mit finanziellen Mitteln unterstützen. Als Mittelsmann kommt Rasputin zum Einsatz.

- Die Bürger von Mogilevka greifen zu den Waffen und befreien erste Dörfer aus der Hand der ChDKZ.

- Das Radio Freies Chernarus verstummt plötzlich.

- Die Hochburg Polana wird von Mogilevka erobert.

- Ein vertrauenswürdiger Kopfgeldjäger vereinbart ein Geschäft mit Mogilevka.

- Ein hochrangiger ChDKZ Offizier wird auf der Burg exekutiert.

- Die Stadt Polana wird gegen den Angriff der ChDKZ erfolgreich verteidigt.

- Eine False Flag Operation im Nordwesten wird durchgeführt mit dem Ziel die ChDKZ und die Armee weiter gegeneinander aufzubringen.

- Der besetzte Radiosender "Freies Mogilevka" wird gestürmt, dabei stirbt der Moderator.

- Der Winter steht vor der Tür, Mogilevka fängt an Ressourcen wie Nahrung und Baumaterialien zu sammeln.

Zeitstrahl

Mogilevka Zeitstrahl.jpg